Krav Maga – Basics / Level 1 – Programm

Anmeldung zur Basic-1 Prüfung ganz unten!

Stand und Grundstellungen

  • Not Ready
  • Half Ready
  • Ready

Schrittarbeit

  • Step and Slide (Kommando: Vor / Zurück / Links / Rechts)
  • Step and Slide mit Jab / Cross (Kommando: 1 = Step and Jab, 2 = Slide and Cross, 3 = Ready)
  • Step and Slide mit Jab / Cross (Kommando: Vor / Zurück)
  • Slide and Step (Kommando: Vor / Zurück / Links / Rechts)
  • Slide and Step mit Jab / Cross (Kommando: 1 = Step and Jab, 2 = Slide and Cross, 3 = Ready)
  • Slide and Step mit Jab / Cross (Kommando: Vor / Zurück)

Streetboxing

  • Offener Handschlag
    • Offene Hand diagonal nach vorne zum Kopf
    • Offene Hand von unten zum Genitalbereich
  • Jab und Cross Faustschläge
    • Jab / Cross – Kombinationen
    • Verschiedene Kombinationen (Jab / Offener Handschlag, Jab / Cross / Offener Handschlag)
  • Hammerfaust (in alle Richtungen)
    • Hammerfaust nach vorne
    • Hammerfaust von oben nach unten
    • Hammerfaust Kombinationen (Jab / Hammerfaust, Jab / Cross)
  • Gerader Handflächenstoß / Handballenstoß zum Kopf (einhändig / beidhändig)
  • Ellbogen (in alle Richtungen)
    • Ellbogen horizontal nach vorne
    • Ellbogen von oben nach unten
    • Ellbogen seitlich von unten nach oben
    • Ellbogen horizontal nach hinten
    • Kombinationen (Jab / Cross / Ellbogen)
  • Blocks und Meidbewegungen
    • Meid und Ausweichbewegungen bei runden Angriffen (nach hinten und durchtauchen)
    • Unterarmblock gegen runde Angriffe (360Grad Verteidigung)

Kicks

  • Aufwärtstritt (mit Rist oder Schienbein treffen)
  • Schnapptritt mit Fußspitze (zum Knie oder Genitalbereich)
  • Kniestoß nach vorne (beide Hände auf einer Schulter)
  • Frontkick (vorderes oder hinteres Bein)

Krav Maga Fauststoß
Kampfsport Sparring
Ellbogenstoß zur Selbstverteidigung
Tritt zur Frauenselbstverteidigung

Verteidigung aus Umklammerung

Selbstverteidigung gegen Griffe

Selbstverteidigung in der Steiermark gegen Unterarmwürger

Frauenselbstverteidigung im Schwitzkasten

Offener Handschlag in der Steiermark

Selbstverteidigung für Frauen am Boden

Hanballenstoß im Selbstverteidigungskurs

Techniken zur Selbstverteidigung

Selbstverteidigung gegen Hände fassen

  • Gegenüberliegende (gleiche) Hand – Daumen oben
    • Hinweis: Ellbogen zu Ellbogen
  • Gegenüberliegende (gleiche) Hand – Daumen unten
    • Hinweis: Zweite Hand hebt Gegnerhand ab
  • Diagonale Hand – Daumen oben
    • Hinweis: Handgelenk zur diagonalen Schulter
  • 2 Hände auf einer Hand – Daumen oben
    • Offen: Mit zweiter Hand zwischen Gegnerarme auf Faust greifen und nach oben hebeln
    • Geschlossen: Mit zweiter Hand innen auf Faust greifen und Knöchel gegen Gegnerunterarm drücken
  • 2 Hände von hinten
    • Hinweis: Becken einsetzen

Selbstverteidigung gegen Umklammerungen

  • Klammern von vorne
    • Hände außen: Griff / Schlag zu Augen / Nase / Hals / Ohren
    • Hände innen: Griff / Schlag zum Genitalbereich
  • Klammern von hinten
    • Hände außen: Griff nach hinten auf Augen / Ohren oder Ellbogen mit Antäuschen
    • Hände innen: Griff / Schlag zum Genitalbereich (Fixierung des Gegnerarms nicht vergessen)
  • Klammern von Seite:
    • Hände außen: Ellbogenstoß in Gesicht
    • Hände innen: Griff / Schlag zum Genitalbereich (Fixierung des Gegnerarms nicht vergessen)

Selbstverteidigung gegen Würgen

  • Würgen von vorne
    • Griff beidhändig lösen (+ Genitalkick)
    • Griff einhändig lösen + eindrehen (ausdrehen) + Handballenstoß ins Gesicht
    • Griff einhändig lösen + aufschlagen mit Ellbogen von oben
  • Würgen von hinten
    • Schlag zum Genitalbereich (Griff mit einer Hand (schwachen Hand) auf Gegnerhände)
  • Würgen von Seite:
    • Eine Hand löst den Griff, gleichzeitig schlägt andere Hand zum Genitalbereich

Selbstverteidigung gegen Revers fassen

  • Revergriff mit beiden Händen
    • Deeskalation: Eine Hand (links) fixiert beide Angreiferhände, Körper eindrehen (links), zweiter Arm (rechts) hält Angreifer auf Abstand (Schulter oder Carotis)
    • Eskalation: Eine Hand (links) fixiert eine oder beide Angreiferhände, Körper eindrehen (links), zweiter Arm (rechts) Handballenstoß ins Gesicht oder Fingerstich in Hals oder Daumendruck in Auge
  • Revergriff mit einer Hand (gefährlicher)
    • Deeskalation: Eine Hand (links) fixiert Angreiferhand, Körper eindrehen (links), zweiter Arm (rechts) hält Angreifer auf Abstand (Schulter oder Carotis)
    • Eskalation:
      • Eine Hand (links) fixiert eine oder beide Angreiferhände, Körper eindrehen (links), zweiter Arm (rechts) Handballenstoß ins Gesicht oder Fingerstich in Hals oder Daumendruck in Auge
      • Bei “Gefahr im Verzug” (Gegner hat zweite Hand bereits zum Schlag erhoben): Doppelter Handballenstoß ins Gesicht

Befreiung aus Schwitzkasten und Unterarm Würger

  • Schwitzkasten
    • Eine Hand sichert Würgegriff (Unterarm), andere Hand sichert Ellbogen der anderen Hand und erschwert damit Faustschläge ins Gesicht
    • Sicherer Stand im rechten Winkel zum Angreifer, ein Bein vor, ein Bein hinter dem Angreifer, Körper und Kopf eher zum Angreifer
    • Die Hand die Ellbogen sichert, übergreift und überstreckt Gegner über Auge/Kopf nach hinten
    • Genitalschlag mit der anderen Hand und weiterer Konter
  • Verteidigung gegen Würgen mit dem Unterarm
    • Sicherung des Würgearms mit beiden Händen
    • Schlag zum Genitalbereich
    • Nach hinten unter dem Arm heraussteigen

Selbstverteidigung gegen Kragen und Haare fassen

  • Kragen fassen von hinten
    • Linke Hand schützt Gesicht auf der rechten Seite, Rechte Hand schlägt in Genitalbereich
    • Umdrehen über linke Seite, linker Arm fixiert Gegnerarme, Konter mit Ellbogen (rechter Arm)
  • Haare fassen
    • Von Hinten: Griffhand des Gegners mit schwacher (linker) Hand fixieren, rechte Hand schlägt zurück zum Genitalbereich
    • Von Vorne:
      • Griffhand des Gegners mit schwacher (linker) Hand fixieren, rechte Hand schlägt nach vor zum Genitalbereich
      • Griffhand des Gegners wird mit beiden Händen fixiert, Kick nach vorne zum Genitalbereich

Fallschule sportlich und Selbstverteidigung am Boden

  • Fallschule sportlich
    • Schritt nach hinten
    • Schwerpunkt nach unten verlagern
    • Nach hinten rund abrollen, Nackenmuskulatur anspannen damit Kopf nicht auf Boden schlägt
    • Und sofort in Krav Maga Verteidigungsposition (Ready am Boden) gehen
  • Verteidigung am Boden
    • Verteidigung am Boden mit Tritte gegen Knie und Genitalbereich

 

Anmeldung zur Prüfung

Prüfung  
Vorname    
Nachname    
Email    
Geschlecht    männlich weiblich  
Geburtsdatum     Format: DD.MM.YYYY
Wohnort    
AKMA Mitglied    AKMA Mitglied Kein AKMA Mitglied   Austrian Krav Maga Association Mitglied. Mitgliedsbeitrag kostet EUR 35,-- pro Jahr
Captcha Überprüfung   captcha   <-- Diesen 4-stelligen Code in das Eingabefeld schreiben.